General

Drei Ideen für
eine lebendigere Nachbarschaft

Geschrieben von Juliane Leupold

Der erste Schritt ist getan – du hast dich bei Nextdoor angemeldet und vielleicht auch schon die ersten Gespräche online geführt. Doch dabei soll es natürlich nicht bleiben. Mit unserem Online-Netzwerk wollen wir euch unterstützen, das reale Miteinander in der Nachbarschaft zu stärken. Eine lebendigere und verbundene Gemeinschaft in der Nachbarschaft entsteht, wenn sich die Anwohner persönlich begegnen, sich über gemeinsame Themen austauschen und im besten Fall aktiv das Leben in der Nachbarschaft mit- und umgestalten.

Anlässlich des Europäischen Nachbarschaftstages, der ursprünglich 2000 in Paris gegründet wurde und nun jedes Jahr am 25. Mai in vielen Ländern auf unserem Kontinent gefeiert wird, möchten wir euch gern ein paar Anreize geben, wie ihr vielleicht schon in den nächsten Tagen, oder generell eurer Nachbarschaft ein bisschen Leben einhauchen könnt.

Schon die kleinsten Begegnungen werden euren Weg zu einer aktiveren Nachbarschaft einfacherer machen und gern stehen wir euch für Anregungen oder Fragen jeder Zeit zur Verfügung.

1. Gründet einen Nachbarschaftstisch

Ein Tisch voller Leckereien und Getränken, ein paar Sitzgelegenheiten – gibt es eine bessere Atmosphäre, um sich miteinander locker und fröhlich auszutauschen und kennenzulernen? Ob Tapeziertisch im Hinterhof, eine Decke im Park oder einfach nur eine Mauer am Straßenrand – jeder Ort kann mit eurer Kreativität zu einem Nachbarschaftstisch werden. Macht einen Termin aus, jeder bringt etwas mit und schon kann es gemütlich werden – und eventuell wird es zu einem Ritual in eurer Nachbarschaft am 1. Freitagabend des Monats?

P.S. Für die Organisationsfaulen – Sicherlich freut sich auch die lokale Gastronomie oder die Eckkneipe über einen regelmäßigen Nachbarschaftstisch.

Nachbarschaftstisch gründen

2. Für die sportlichen Nachbarn

Auf Nextdoor werden regelmäßig Fitness- und Laufgruppen gegründet – gerade jetzt wo der Sommer bevorsteht, holen viele die Turnschuhe raus und wollen etwas für ihre Fitness machen. Da lohnt sich eine Nachfrage im Netz – denn sehr häufig finden sich sofort Mitstreiter und der Schweinehund wird gemeinsam überwunden. Viele Nachbarschaften bieten außerdem Outdoor-Sportstätten an wie Tischtennisplatten, Bouleplätze oder Basketball-Felder – auch da zockt es sich viel besser in Gesellschaft.

Sportidee vorschlagen

3. Trefft euch zum Spieleabend

Schon lange nicht mehr gespielt – ebenfalls sehr beliebt unter Nachbarn ist die Organisation von Spieleabenden. Ob Brettspiele oder das gute alte Doppelkopf, das gemeinsame Spielen bricht das Eis und die Verbindung zu den Nachbarn bekommt eine neue Bedeutung.

Spieleabend veranstalten

Hier gibt es noch ein paar Ideen…

  • Startet eine Aufräum-Aktion bei euch in der Nachbarschaft
  • Nehmt zusammen an den Hofflohmärkten teil
  • Gründet eine Koch-Gruppe
  • Trefft euch mit euren Vierbeinern zum gemeinsamen Gassi-Gehen

Aus Erfahrung wissen wir sehr gut, dass es am Anfang etwas dauern kann, dass sich große Gruppen in der Nachbarschaft zusammenfinden, oder dass die Organisation etwas schleppend verläuft. Daher hier noch ein paar Tipps:

  • Bleibt am Ball – viele Leute brauchen auch mal zwei oder drei Aufforderungen, bis sie sich zurückmelden.
  • Es muss nicht gleich ein Fest werden – auch schon eine kleine Runde mit drei, vier Nachbarn kann ein erster Erfolg sein, an den ihr anknüpfen könnt.
  • Ergreift die Initiative – es ist zwar schön, wenn man sich nicht kümmern muss, aber wenn jeder ein bisschen Organisation übernimmt, geht es gleich viel einfacher.
  • Teilt eure Erlebnisse – berichtet im Netzwerk von euren Treffen und teilt gern auch ein paar Bilder. Das steckt weiterer an und eure Runden werden größer.
Jetzt von Nextdoor erzählen...

14 Kommentare

    • Liebe Christine, das ist schade und sicherlich auch ein bisschen frustrierend. Aber bleib dran und lade weitere Nachbarn in das Netzwerk ein. Erfahrungsgemäß kommt eine Nachbarschaft ca. ab 100 Mitgleider ins Rollen, aber dann bleibt sie auch. Viel Erfolg!

  • In der NEUMAGENER STR. 19 steht als “Stasi- Hinterlassenschaft” ein von der GESOBAU für altersgerechtes Wohnen umfunktionierter langer “BLOCK”, voller SENIOREN “AUF DEM ABSTELLGLEIS…” Gewiss würde sich Mancheiner über mehr TEILHABE am Leben “da draußen…” FREUEN, und nebenbei auch noch nützlich sein.
    HABT KEINE BERÜHRUNGSÄNGSTE!

  • Hallo zusammen,

    zunächst wäre es vielleicht angebracht und schön, nach den vielen Bau- und Straßenbauarbeiten unsere neue Heimat etwas ansehnlicher zu gestalten. Die Stadt Rheinberg scheint sich da etwas schwer zu tun.

    Z.B. könnte man in einem gemeinsamen Projekt die Straßenreinigung vornehmen, die sog. Rasenflächen mähen und wässern, damit alles einen ansehnlichen Charakter bekommt.

    Wenn alles gerichtet ist, könnte man ja mal über ´ne Straßenparty nachdenken.
    Auf jeden Fall würde ich mitmachen. Beim Aufräumen und bei der Party.

  • Es war schonmal meine Aufforderung, dass man sich in Betzenhausen erstmal grüßt. Man hilft sich und nimmt Rücksicht. Vor über 20 Jahren hat das mein Nachbar mir beim Einzug ans Herz gelegt. Das befolge ich heute noch, weil es eine wichtige Grundlage ist für ein gutes Miteinander. Egoismus hat in Betzenhausen keine Heimat.

  • Sind super Ideen, ich bin dabei, nur weiß ich im Moment noch nicht wie und wann.
    Werde mich auf jeden Fall in diesen Ideen einbringen.
    Liebe Grüße
    Hjs

  • Hallo, Juliane! Wohne schon fünfundzwanzig Jahre in Ko-Lützel. Die all Sachen sind echt toll hier, nun kann leider nicht was zu organisieren, und mich ladet ja auch keiner. Was soll ich denn tun? Es wird mich echt freuen, dabei zu sein. Liebe Gruß, Vitali!

  • Leider wurde ich aus der näheren Nachbarschaft gleich mit Misstrauen konfrontiert.habe mich sogar bei der hiesigen Polizei schlau gemacht und wurde belehrt,dass alles mit rechten Dingen zu geht.Skepsis ist angebracht,man sollte sich aber auch informieren. Es gibt viele Betrüger,aber man muss der Sache auch eine Chance geben.Ich werde der Idee weiter offen gegenüber stehen.Eure Ella Helga aus Spexard

Hinterlasse einen Kommentar

Pin It on Pinterest

Shares
Share This